Knittelkarspitze

Die Knittelkarspitze ist der höchste Gipfel der Liegfeistgruppe und liegt im Nordosten der Lechtaler Alpen. Startpunkt bei der Begehung dieses Berges ist Kelmen. Die Ausschilderung etwas oberhalb von Kelmen macht es dem Bergsteiger sehr leicht die richtige Route zu finden.

Wanderung auf die Knittelkarspitze Zuerst folgt man einer Forststraße, später einem Waldsteig. Der Weg führt westlich an der Kelmer Spitze vorbei zum Kelmer Jöchl, das bei 1852 Metern liegt. Der Wald endet hier und es geht erst mal flach weiter. Jetzt hat man erstmals Einblick auf das Rotbachtal, an dessen oberen Ende man sich nun befindet. In diesem Tal befindet sich auch die Raaz-Galtalpe (nicht zu verwechseln mit der Raazalpe!). Im weiteren Verlauf dieses Weges durchquert man das Steinkar.Wie der Name schon sagt geht man jetzt auf Geröll weiter. Der Weg jedoch ist immer noch sehr gut erkennbar. Jetzt geht es wieder bergauf und man kann sich entscheiden, ob man weiter auf die Knittelkarspitze geht oder abzweigt auf den Steig der zwei Steinkarspitzen. Dieser zweite Weg ist ein sehr beliebter Steig, wenn man auf dem Rückweg von der Knittelkarspitze ist. Man kann diese beiden Steinkarspitzen noch mitnehmen und dann unterhalb der Spitzen wieder zurück zum Kelmer Jöchl gehen, allerdings ist dieser Weg deutlich anspruchsvoller(Grad 1 laut Literatur). Der Weg auf die Knittelkarspitze birgt aber ebenfalls einige Tücken. Es wird zunehmend steiler und ab und zu muss man auch die Hände zu Hilfe nehmen. Wenn man am Grat oben angekommen ist sieht man in der Ferne bereits das Kreuz. Am Grat entlang sollte man absolut schwindelfrei sein, da der Weg ausgesetzt ist.Gipfelkreuz Knittelkarspitze (2376m)

Am Gipfel angekommen wird man gleich von einer tollen Aussicht auf die umliegenden Berge belohnt. Das Gipfelbuch versteckt sich in einer originellen Konstruktion im Kreuz.

 

 

 

Übersicht:

Entfernung von Stanzach zum Ausgangspunkt: 9 Kilometer
Dauer der Wanderung: Aufstieg: 3,5 – 4 Stunden
Abstieg: 3 Stunden
Höhenmeter Aufstieg: 1110m
Schwierigkeit der Wanderung: Absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind auf Grund des ausgesetzten Geländes Pflicht. Manche Wegbeschreibungen setzen Helmpflicht vorraus, da das brüchige Gestein durch die Ausdehnung des Wassers , das sich darin sammelt, abbröckelt. Kletterfertigkeiten an vereinzelten Stellen (Grad 1) sind von Nöten.

 Steinmännchen (Knittelkarspitze) Wanderung auf die Knittelkarspitze Wanderung auf die Knittelkarspitze   Wanderung auf die Knittelkarspitze Gipfelkreuz Knittelkarspitze (2376m)  Wanderung auf die Knittelkarspitze Wanderung auf die Knittelkarspitze Wanderung auf die Knittelkarspitze