Elmer Kreuzspitzen

In dieser Beschreibung wird der Weg von Bschlabs auf die Elmer Kreuzspitzen beschrieben. Der Abstieg erfolgt über die Stablalm.

Bevor man mit der Tour startet wäre es von Vorteil ein Auto in Elmen zu parken und mit einem zweiten Auto nach Bschlabs zu fahren, damit es nach der Tour leichter fällt das Auto in Bschlabs zu holen. Natürlich kann auch der Bus genützt werden, denn seit kurzem existiert auch eine Busverbindung über das Hantennjoch.

Aufstieg auf Bschlaber Kreuzspitze (Bschlaber und Elmer Kreuzspitze) Aufstieg auf Bschlaber Kreuzspitze (Bschlaber und Elmer Kreuzspitze) Die Tour beginnt oberhalb von Bschlabs. Man geht am Fußballplatz vorbei entlang der Beschilderung und folgt einem Wanderweg. Anfangs werden Weideflächen durchschritten. Durch die Tiere ist der Untergrund oft aufgeweicht und matschig. Der Weg leidet etwas darunter. Später kommt man noch einmal auf einen Forstweg. Hier sollte man aufpassen: Bei einer Kehre muss man nämlich auf einen Wanderweg abzweigen. Ein Schild hilft zusätzlich diesen Weg zu finden. Aufstieg auf Bschlaber Kreuzspitze (Bschlaber und Elmer Kreuzspitze)Das hohe Gras verdeckt manchmal den Pfad und es geht steil aufwärts. Blumenliebhaber und Kräuterkundler haben hier ihren Spaß. Man folgt dem Weg bis zur Bortigscharte auf 2089 Metern und steht vor einer Wegverzweigung. Gerade aus führt der Weg nach Fallerschein, rechts entlang wandert man zum Egger Muttekopf und nach links geht es zuerst zur Bschlaber und später zur Elmer Kreuzspitze. Im folgenden Verlauf des Weges ist es wichtig schwindelfrei zu sein. Der Weg geht gleich steil weiter bis zum ersten Kreuz des Tages, der Bschlaber Kreuzspitze auf 2462 Metern.

Jetzt erblickt man erstmals den kleinen Stablsee. Westlich zur Bschlaber Kreuzspitze kann man ein weiteres Kreuz erahnen, das Kreuz der Pfeilspitze. Die Route auf die Elmer Kreuzspitze verläuft nördlich und die Höhe verändert sich von nun an nur unwesentlich.  Zwischen Bschlaber und Elmer Kreuzspitze  Die mittlere Kreuzspitze befindet sich zwischen Bschlaber und Elmer Kreuzspitze.Auf der mittleren Kreuzspitze, dem Höchsten Punkt der Tour, existiert kein Kreuz. Der Weg auf dem Grat entlang beinhaltet keine Tücken und Schwierigkeiten, allerdings ist der Weg teilweise ausgesetzt. Eine Stelle wird mit einem Seil gesichert.

Bei der Elmer Kreuzspitze angelangt, hat man das Ziel erreicht. Das Gipfelbuch offenbart, dass der Berg nicht oft begangen wird. Angesichts des Blumenmeeres, der traumhaften Aussicht auf die umliegenden Gebirge und der Stablalm in der Nähe ist die Tatsache, dass dieser Gipfel nicht oft besucht wird sehr verwunderlich. Bergab geht es wie erwähnt in Richtung Stablalm. Die Richtung wird beibehalten. Bei 1907 Metern wandert man an einer Jagdhütte vorbei. Anschließend durchquert man den Stablwald, der viele verschiedene Pilzarten in sich birgt. Jetzt hat man schon das Rauschen des Edelbachs im Ohr und schließlich mündet der Waldweg beim Fahrweg auf die Stablalm. Als Einkehrmöglichkeiten dienen nun die Stablalpe und die Stablalm. Zurück nach Elmen kommt man entweder über den Fahrweg oder über die Abkürzung (siehe Beschilderung).

 

Überblick:

Entfernung von Stanzach zum Ausgangspunkt:
11 Kilometer (nach Bschlabs)
Dauer der Wanderung: 8 Stunden (Bschlabs – Kreuzspitzen – Elmen)
Höhenmeter Aufstieg:

Höhenmeter (Bschlabs – Bschlaber Kreuzspitze) :1160m

Höhenmeter (Bschlabs – Elmer Kreuzspitze): 1180m

Höhenmeter (Elmen – Elmer Kreuzspitze): 1480m

Schwierigkeit der Wanderung: Der Weg ist bei trockenen Bedingungen ein Wandersteig ohne große Schwierigkeiten. Bei Nässe allerdings kann man diese Route aufgrund der Rutschgefahr nicht betreten. Der Grat entlang der drei Kreuzspitzen ist teilweise ausgesetzt. Eine Passage ist durch ein Seil gesichert. Absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind Voraussetzung für diesen Berg.

 

 

Wanderung auf Bschlaber und Elmer Kreuzspitze

Abstieg Elmer Kreuzspitze zur Stablalm

Lechzopf von der Elmer Kreuzspitze

Elmer KreuzspitzeAbstieg Elmer Kreuzspitze zur Stablalm

 

Raupen im Gras (Bschlaber und Elmer Kreuzspitze)  Heuschrecke (Abstieg Elmer Kreuzspitze zur Stablalm)Abstieg Elmer Kreuzspitze zur Stablalm

Stablalm über Elmen